Nachlese: Hilfe-Anlaufstellen bei Depressionen

  1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Nachlese: Hilfe-Anlaufstellen bei Depressionen
Auf der letzten Veranstaltung im Club Bahnhof Ehrenfeld haben wir unter anderem in einem großen Block das Thema Depressionen behandelt. Hier nun nachfassend ein paar wichtige Links und Infos, die unter anderem von Psychotherapeut Sascha Belkadi, der als Redner zu Gast war, stammen.

Im Spätfrühjahr/Sommer wird Köln spricht einen gesonderten Themenabend dieser Krankheit widmen.

Psychotherapie


Die erste Anlaufstelle ist der/die Hausarzt/Hausärztin (für erste Einschätzung und Überweisung) oder direkt der/die PsychotherapeutIn (Überweisung danach)

Termin Servicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (0211 5970 8990): bei vorhandener Überweisung für Psychotherapie vermitteln sie einen akuten Therapieplatz innerhalb von 4 Wochen

PsychotherapeutInnensuche im Internet:
Suchkriterien im entsprechenden Postleitzahlenbereich sind z.B. TherapeutInnen Geschlecht, Therapieverfahren, Sprachkenntnisse, Abrechnung über gesetzliche Krankenkasse. Wichtige Links dazu:
www.kvno.de/20patienten/­10arztsuche/
www.bptk.de/service/%20­therapeutensuche.html
www.arztcheckliste.de

Psychopharmaka

über Hausarzt/Hausärztin möglich, PsychiaterInnen sind jedoch die ExpertInnen diesbezüglich

Selbsthilfe-Gruppen

Bundesweit
Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS)
Otto-Suhr-Allee 115
10585 Berlin
Telefon: 030 31018960
selbsthilfe@nakos.de
www.nakos.de

Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e. V. (BAG SELBSTHILFE e. V.)
Kirchfeldstraße 149
40215 Düsseldorf
Telefon: 0211 310060
info@bag-selbsthilfe.de
www.bag-selbsthilfe.de

Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker (BApK)
Oppelner Straße 130
53119 Bonn
Telefon: 0228 71002400
bapk@psychiatrie.de
www.bapk.de

Köln
Selbsthilfe-Kontaktstelle Köln
Marsilstein 4-6
50676 Köln
Telefon 0221 95 15 42 23
selbsthilfe-koeln@paritaet-nrw.org
www.selbsthilfekoeln.de

Niederschwellige Angebote

Telefonseelsorge 08001110222
Sozialpsychiatrische Zentren: https://www.stadt-koeln.de/artikel­/20079/index.html
Psychosoziale Beratungsstelle Universität Köln: https://www.kstw.de/index.­php?option=com_content­&view=article&id=116­&Itemid=107&lang=de

Notfälle z.B. akute Suizidalität

Notruf 112
psychiatrische Kliniken mit Aufnahmegebieten https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/psychiatrie/­psychiatrische-kliniken­-koeln oder Tel: 0221 47887291

Initiativen zum Thema Depression


Psychoanalyse an Universitäten e.V.

Jenny hat die Interessengemeinschaft der Psychoanalyse an Universitäten e.V. vorgestellt. Sie möchte als Ausgleich zu den verhaltenstherapeutischen Schwerpunkten der meisten Universitäten psychodynamische Verfahren bekannter machen. Dies kann neben Studierenden auch für Hilfesuchende weitere Optionen eröffnen. www.psychoanalyse-universität.de

Tagesklinik Friesenplatz

Christian ist Chefarzt der Tagesklinik am Friesenplatz und hat die teilstationäre therapeutische Behandlung in einer kleinen Klinik als Alternative zur Regelversorgung oder ambulanten Angeboten vorgestellt. tagesklinik-friesenplatz.de